Tuttenbrocksee-Saisonstart

Eigentlich wollte ich heute bei der neuen Journey Into Sound vorankommen, denn so langsam sollte die ja fertig werden. Leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung, denn es war so schön dass man einfach zum See fahren musste, also schnell das Verdeck geöffnet, Sommermucke rein, die Sonja eingepackt und ab. Vor Ort dann ein wirklich schönes Bild:
Sorry für den Pink-Stich aber das ist das Markenzeichen der Kamera vom HTC Hero…
Keine 15 Minuten später kamen dann die Wolken… Nicht Wölkchen, Wolken. Ganz nach dem Motto „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ blieben wir liegen, doch der Regen ließ nicht lange auf sich warten. Daraufhin flüchteten wir erstmal nach Meckes und entschieden uns dann doch ein wenig bei Sonja im Garten mit der Gitarre abzuchillen. Nichts desto trotz erkläre ich unseren heutigen 30-Minütigen Exkurs als persönliche Badesee-Eröffnung, denn etwas gelernt habe ich auch: Wenn es heißt „wir fahren dort nur zum rumliegen hin, ohne baden“… nehme ich ab sofort trotzdem Badezeugs mit. In den paar Sonnenminuten wollte ich nämlich eigentlich nur eines: ins Wasser 😉
Geblendete Grüße 😛

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.